Aktuelles

3 Tage

Aktionsbündnis Ultranet

Alexander Müller
Die Große Koalition in Berlin hat den Bau der experimentellen Hybrid-Stromleitung ULTRANET direkt durch viele Städte und Gemeinden im Taunus beschlossen. Wir Freie Demokraten fordern dabei entweder eine Erdverkabelung oder 400m Mindestabstand zu Wohnhäusern!

Aktionsbündnis Ultranet & Bürgerinitiative Ultranet Niedernhausen Eppstein
... mehrweniger

Beitrag auf Facebook aufrufen

Liebe Freunde des Aktionsbündnis Ultranet!
Hier ein Aufruf an alle Mitglieder und Funktionsträger der Grünen in unseren Reihen. Sicher ist auch euch bereits aufgefallen, dass wir von zahlreichen Kreisverbänden und Ortsvereinen der Grünen unterstützt werden und das Grüne Mitglieder in vielen unserer Initiativen mitwirken. Wenn man bei den Grünen aber auf Landes- und Bundesebene schaut, sieht es mit der Unterstützung unseres Kampfes gegen das "Experiment über unseren Köpfen" recht bescheiden aus. Zu lange hat man den Netzausbau als Preis für den Atomausstieg akzeptiert. Weshalb gerade die Grünen, die eine dezentrale Energieversorgung propagieren, sich noch immer nicht klar gegen einen überdimensionierten Netzausbau positionieren ist kaum nachvollziehbar. Auch ist kaum zu verstehen, weshalb Grüne noch immer an den Transport von Windenergie glauben, auch wenn wie beim Ultranet der Konverter als Startpunkt der HGÜ Trasse im Ruhrgebiet steht.
Dieser Aufruf soll nun dem Zweck dienen grüne Mitglieder in den Reihen unserer Initiativen in einer Gruppierung zusammenzubringen, mit dem Ziel das Thema Ultranet, den überdimensionierten Netzausbau und die dezentrale Energiewende auf die Tagesordnung in allen Gremien, Landes- u. Bundesdeligiertenversammlungen zu bringen.
Wer Interesse hat hieran mitzuwirken, der melde sich bitte bei per Mail an: gruene-energie@action.ms oder mittels PN an das Aktionsbündnis.

Dieser Aufruf darf gerne (auch ausserhalb von Facebook) geteilt werden!

Liebe Grüße
Oliver Leuker

P.S.: Gerne können solche Aufrufe auch für andere demokratische Parteien hier veröffentlicht werden wenn Bedarf gesehen wird und sich ein Ansprechpartner der Partei anbietet dies in die Hand zu nehmen.
... mehrweniger

Beitrag auf Facebook aufrufen